Pedro Alcacer.tif

 PEDRO ALCÀCER DORIA
THEORBE, RENAISSANCELAUTE

 

Pedro Alcàcer , geobren 1982 in Mexiko, spielte zunächst in verschiedenen Ensembles von Volksmusik bis Jazz-Rock.

1998 begann er mit seinem Studium der klassischen Gitarre an der „Escuela nacional de Musica“ mit dem Schwerpunkt Vihuela (Renaissancerepertoire) bei Isabel Villei und Antonio Corona und machte dort 2002 seinen Abschluss. Ab Jahr 2006 studierte er in Barcelona bei Xaver Díaz Latorre, und schloss dort  das Srudium im Fach Renaissancelaute am Conservatori de Girona bei Maike Burgdorf ab, wo er den ersten Preis am „7. Premis d'interpretació musical i composició“ gewann. Er nahm Unterricht bei Ariel Abramovich und spielte Konzerte in Spanien und Frankreich als Solist sowie mit der Sopranistin Anna Brull. Er belegte Meisterkurse mit Hopkinson Smith (Barcelona 2006, Leida 2007) Paul O‘dette (Bremen 2008), Lynda Sayce (London 2007), Mike Ferntross (Bremen 2010) sowie mit Marta Almajano, Andrew Lawrence King, Sergi Casteldemunt und Pedro Estevan. 2009-2012 studierte er Laute bei Lee Santana und Joachim Held an der Hochschule für Künste Bremen mit Abschluss in 2012, Es folgte ein Aufbaustudium in Italien bei Evangelina Mascardi.

Als Solist und Kammermusiker arbeitet Pedro Alcàcer mit Gabriel Garrido, Alessandro di Marchi, Riccardo Doni, Horacio Franco, Rinaldo Alessandrini Cristoph Hammer, Federico Ferri, mit Gruppen wie, Ensamble

Elyma, Accademia degli Astrusi, Cantar Lontano.

Er hat einen Lehrauftrag für Laute am Conservatorio Frescobaldi di Ferrara.