Domen Marincic foto Jana Jocif-6 copy 3.jpg

DOMEN MARINCIC
VIOLA DA GAMBA

Domen Marinčič wurde in Slowenien geboren. Viola da Gamba studierte er bei Hartwig Groth in Nürnberg und bei Philippe Pierlot in Trossingen. Ebenso studierte er Cembalo bei Carsten Lohff und absolvierte ein Aufbaustudium in Generalbass bei Alberto Rinaldi. Während des Studiums war er Preisträger mehrerer Wettbewerbe und gewann 1997 den höchsten Preis beim 1. Internationalen Bach-Abel Wettbewerb in Köthen. Er war mehrere Jahre Mitglied des belgischen Ensembles Ricercar Consort und ist Gründungsmitglied des Ensemble Phoenix Munich.

Er tritt bei bekannten Festivals in ganz Europa auf
(Brügge, Brüssel, Gent, Namur, Liège, Paris,
Saintes, Kopenhagen, Vantaa, Innsbruck, Lausanne, Luzern, St. Gallen, München, Schleswig-Holstein, Valencia, Gijón, Pisa, Prag, Brünn, Bratislava, Varaždin, Brežice, Maribor). Er ist Mitgründer des slowenischen Alte-Musik-Ensembles musica cubicularis und der Harmonia Antiqua Labacensis, eines internationalen Ensembles unter der Leitung von Manfredo Kraemer.
Domen Marinčič wirkte bei zahlreichen CD-Produktionen für internationale Labels mit. Von 2005 bis 2009 unterrichtete er an der Abteilung für Musikwissenschaft der Universität Ljubljana. Für Aufführungen und Notenausgaben rekonstruierte er fehlende Stimmen zahlreicher Werke des 17. und 18. Jahrhunderts.